Copyright © Dieter Hager 2016-2019

Letzte Aktualisierung 13. Mai 2019

IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG Zertifizierung
STARTSEITE FUSSBALL GESUNDHEITSSPORT SPORTINTEGRATION EVENTMARKETING SPONSORING 1. FC NAGEL
Stützpunktverein für Sportintegration Ehrung DFB-Stiftung Egidius Braun

„Denken wir bei allem, was wir im Verein erleben“, so der Vorstand, „an das Wunder des chinesi-schen Bambus. Wenn man den Bambus gepflanzt hat, sieht man vier Jahre lang nichts - nichts, außer einem winzigen Trieb.  


In dieser Zeit erfolgt das gesamte Wachstum unter der Erde, wo ein starkes, weit verzweigtes Wurzelwerk entsteht. Im fünften Jahr schießt der chinesische Bambus dann plötzlich auf eine Höhe von bis zu 25 m empor!


Vieles im Verein gleicht dem chinesischen Bambus. Wir arbeiten hart, wir bemühen uns, investieren viel Zeit und tun alles, was in unserer Macht steht um das Wachstum zu fördern. Doch wir sehen manchmal monate-, ja sogar jahrelang rein gar nichts.


Wenn wir aber geduldig sind und unbeirrbar weiter arbeiten, wird auch in unserem Verein das "fünfte Jahr" kommen und wir werden über das plötzliche Wachstum und all die positiven Veränderungen staunen“.

Weihnachtsfeier 17. Dezember 2016 Begrüßung des 1. Vorsitzenden Ziele und Chancen für 2017 Das Wunder des chinesischen Bambus

In seiner Weihnachtsansprache vertrat 1. Vorsitzender Dieter Hager den Standpunkt, dass die im Juni diesen Jahres neugewählte Führungsmannschaft ihre bisherige Amtszeit gut genutzt habe.


Nach einem mehrmonatigen Führungs­vakuum, einer internen Desorganisation und einer Imagekrise sei es gelungen, das Vereinschiff gemeinsam neu auf Kurs zu bringen.


Sichtlich begeistert zeigte sich der Vorsitzende zunächst von der gesamten Sportanlage. Unter Fe-derführung von Sportplatzwart Reinhard Kopp und seinem Team sei diese in einem Topzustand. Es sei für den Vorstand eine Genugtuung, hier mit gutem Gewissen nicht nur Zuschauer aus der Region, sondern auch hochrangige Gäste aus Verband und Politik empfangen zu können.


Er lobte des weiteren die intakt und komplett gebliebene 1. Herrenmannschaft seines Vereins, die erneut das Potential einer Kreisligamannschaft unter Beweis gestellt habe. Hinzugekommen sei nun eine neue Führung mit Trainer Mario Bächer und Spielleiter Markus Hilpert sen., die hervorragend untereinander und mit dem Vorstand zusammenarbeite. Daraus könne ein starker Impuls für kommende sportliche Erfolg erwartet werden.


Darüber hinaus habe sich der 1. FC Nagel 2016 durch sein Engagement für Sportintegration profiliert. Kurz nach Amtsantritt wurde ein Fußballtreff mit Flüchtlingen organisiert. Nach mehreren Briefings durch den Bayerischen Landessportverband ist dem 1. FC Nagel das exklusive Gütesiegel als Stützpunktverein für Sportintegration verliehen worden. 6 Geflüchtete wurden in den Verein aufgenommen, verfügen über eine Spielberechtigung und werden in der Rückrunde die Herrenteams verstärken.


Schließlich lobte Dieter Hager das aussergewöhnliche Engagement von Saalmanagerin Christina Hilpert und ihrem Team, namentlich auch die tatkräftige und höchstverlässliche Unterstützung durch Andrea Steinhäuser. Nicht nur der Service bei Heimspielen und Veranstaltungen, auch die Vereinkasse konnten dadurch spürbar aufgebessert werden.


Kommerziell positiv sei auch die Tendenz im Bereich Sponsoring. Dieter Hager hob zunächst die Leistungen des Hauptsponsors „Fußballfreunde Nagel“ heraus. Dieser Förderverein sei ein unkom-plizierter, flexibler und starker Partner des 1. FC Nagel, der sich nie in den Vordergrund dränge, aber immer zur Stelle ist, wenn man ihn brauche. Der Vorstand sprach von „Freunden im wahren Sinn des Wortes“.


Das Sponsoring sei aber auch deshalb im Aufwind, weil es seit der Neuwahl einen eigenen Manager hierfür gäbe. Bankkaufmann Christian Hilpert habe sich der Akquise von Bandensponsoren und Platpaten gezielt angenommen und bereits erste Erfolge erzielt. Die Gewinnung von Förderpreisen und weiteren Einzelsponsoren ist ebenfalls Teil des Sponsoringprogramms.


Ein weiterer Qualitätssprung könne in einem völlig neu gestalten öffentlichen Auftritt gesehen werden. So wurden die Homepage und die Facebook-Fanpage von Grund auf neu konzipiert und systematisch gepflegt. Die Pressearbeit zeige qualitativ gute Ansätze, müsse aber in ihrer Intensität verstärkt werden.

Sichtlich zufrieden zeigte sich Dieter Hager auch mit der Zusammenarbeit im Vorstand sowie im gesamten Kreis der ehrenamtlich engagierten Mitstreiter. Namentlich bedankte er sich bei Theo Bauer für dessen wichtige Rolle beim Führungswechsel.

Positive Veränderungen 2016

Die Planungen und Vorbereitungen für das kommende Jahr sind dem Vorstand zufolge bereits voll im Gange.


Zunächst werde die Betreuung des Ehrenamts zu einer eigenen Managementaufgabe ausgebaut. Diese liege in der Verantwortung von Thomas Söllner, dem dies als neuernanntem Ehreanamtsbe-auftragten eine Herzensangelegenheit sei.


Die Würdigung langjähriger Mitglieder, verdienter Sportler und massgebender Mitstreiter werde nun

Systematisch praktiziert.  „Treue kann man nicht verlangen – sie ist ein Geschenk“ so das Motto von Thomas Söllner, der auch für die Beachtung aller persönlichen Anlässe der Mitglieder wie z.B. runde Geburtstage, Hochzeiten verantwortlich ist.


Zusätzlich werde es in der Hand von Markus Hilpert jun. und Dominik Schindler ein verstärktes Eventmanagement geben. Ein Kinderfasching sowie ein 2-tägiges Vereinsfest im Juli 2017 seien bereits konkret geplant.


Schließlich stellte Dieter Hager zwei aus seiner  Sicht strategisch wichtige Ziele für das neue Jahr in den Vordergrund.


Zunächst wolle er in Zusammenarbeit mit der neugewählten Vorstandskollegin Susanne Pöllmann den Rehabilitations- und Gesundheitssport auf eine neue Grundlage stellen. Weitgehend unbeachtet von der bisherigen Vereinsführung habe Susanne Pöllmann über 10 Jahre lang kassenfinanzierte Reha-Kurse durchgeführt und dabei zum Wohle des 1. FC Nagel auf eigenes Honorar verzichtet.

Er bedankte sich bei der Spartenleiterin nicht nur für diese treue Leistung, sondern mehr noch für ihre Initiative, den Bereich weiter auszubauen. So sei ein Sportangebot für Krebspatienten,  Kurse in Yoga und Pilates, sowie ärztlich begleitete Wanderungen in Planung. Ein „Tag des Gesundheitssports“ auf dem Sportgelände soll das Jahresprogramm abrunden. Mit Janine Götz wurde bereits eine neue Übungsleiterin gefunden und fortgebildet, mit der im neuen Jahr das Kursangebot im Bereich Präventionssport erweitert werden könne.


Das zweite strategische Ziel, das der Vorstand 2017 in Angriff nehmen wolle, ist eine „General-offensive“ in der Nachwuchsarbeit.


Ein erster Schritt in Richtung eines Generationenwechsels sei bereits erfolgt. Mit Linus Hager als Vorstandsmitglied, Christian und Markus Hilpert jun. als Beisitzern sowie Simon Prechtl und Felix Riedel als Mannschafts- bzw. Jugendbetreuer seien junge Mannschaftsspieler in die Verantwortung für ihren Verein einbezogen worden. Ein Prozess, der im kommenden Jahr fortgesetzt werde.


Höchstes Augenmerk jedoch müsse der Jugendarbeit gelten. Der Verein betreue zwar etwa 60 Kin-der- und Jugendliche in den Sparten Fußball und Mädchenturnen. Es fehle aber z.B. eine vollständige Besetzung der Altersklassen in den Jugendmannschaften. Insbesondere müsse sobald als möglich wieder eine eigene A-Jugend im Fußball auf die Beine gestellt werden.


Hierfür werde der Jugendausschuss unter seiner Leitung neu aktiviert und mit Jahresbeginn einen Maßnahmenplan für 2017 ausarbeiten. Dieter Hager erklärte 2017 für den 1. FC Nagel zum „Jahr der Jugendarbeit“.

Die komplette Fotostrecke zur Weihnachtsfeier finden Sie auf unserer Facebook-Fanpage.

Trainer Mario Bächer im Gespräch mit „seinen Jungs“

Thomas Söllner - Ehrenamtsbeauftragter und Showtalent

Sympathischer und bewährter Jugendleiter Heiko Schindler bei einer angenehmen Nebenbeschäfti-gung: Weihnachtsgeschenke verteilen

Hardcore 6-er und smarter Schriftführer Linus Hager

Top-Stürmer, Fallkünstler und Sponsoringmanager Chrissi Hilpert

Bastian Kopp: B-Jugendspieler und vorbildlicher „Jung-Ehrenamtler“ des 1. FC Nagel